Die erste eigene Wohnung- was wird für die Unterhaltsreinigung benötigt?

Es kommt die Zeit, in der die Kinder flügge werden. Die eigene Wohnung ist gefunden. Die Wohnung ist renoviert und sieht aus, wie man es sich vorgestellt hat. Fielen bei den Renovierungsarbeiten die ersten Reinigungsarbeiten an, die von den Eltern liebevollerweise erledigt wurden, ist man als Wohnungsbesitzer in Zukunft selbstständig für die Reinigung verantwortlich. Die regelmäßige Reinigung der Wohnung ist zu empfehlen, um zu vermeiden, dass unangenehme Gerüche und unerwünschte Mitbewohner einziehen.

Alles kein Problem denken Sie? Wir schaffen uns alles Wichtige an und Putzen kann jeder! Naja, die Aussage mag stimmig sein. Ein Blick in die Regale von Supermärkten belehrt einen schnell eines Besseren.
Umfangreiche Angebote an verschiedenen Reinigungsmitteln, Putzlappen und Wischsystemen führen zu Fehlkäufen und Ratlosigkeit. Grundlegendes zum Einzug geschenkt und in den ersten Tagen gekauft, hilft beim Sauberhalten der Wohnung.

Eigne Wohnung reinigenDer Besen

Lose Verschmutzungen von glatten Böden können mit ihm schnell entfernt werden. Kratzer und Schäden an Linoleum, Laminat und Parkett können vermieden werden.

Handfeger und Kehrblech

Zum Aufnehmen von Krümeln und Staub auf Böden und Tischen gleichermaßen geeignet.

4 – 5 Mikrofasertücher in verschiedenen Farben

Mikrofasertücher können für viele Reinigungsarbeiten genutzt werden. Für moderne Bildschirme und naturbelassene Holzmöbel sind sie nicht geeignet.

Ein Wischsystem und ein bis zwei entsprechende Wischlappen

Scheuerlappen und Schrubber müssen heute nicht mehr sein. Klappsysteme mit verschiedenen Wischbezügen erleichtern die Wischarbeit. Der Staubmopp, der vorzugsweise mit einer Teleskopstange ausgestattet ist
Mit dem Staubmopp können schwer zugängliche Stellen in Ecken und an Schränken schnell von Staub befreit werden.

Fensterreinigung

Entweder greifen Sie auf Wischlappen und Leder zurück oder Sie entscheiden sich für ein Profisystem aus Wischer und Abzieher.

Reinigungsmittel

Für die meisten Fälle reicht ein Allesreiniger und Spülmittel aus. Ein Sanitärreiniger geht Kalk und Schmutz im WC an den Kragen. Von Essig und Scheuerschwämmen für das Bad ist abzuraten. Armaturen und Keramiken werden durch ihren Einsatz zerkratzt und angegriffen. Scheuerschwämme, Spültücher und Trockentücher erleichtern die Arbeit in der Küche. Ein Staubsauger gehört in jede Wohnung, die mit Teppich ausgestattet ist. Er leistet bei der Reinigung von glatten Böden gute Dienste und erspart das Fegen und Aufkehren.