Die Reinigung von Linoleum

Ein unverwüstlicher Bodenbelag, dem vom Laminat der Rang abgelaufen hat, ist das Linoleum. Bei richtiger Pflege und Reinigung hält dieser Belag viele Jahre. Um das Linoleum in einem einwandfreien Zustand zu halten, ist eine regelmäßige Reinigung erforderlich. Gerade feine Schmutzpartikel und Steinchen setzen diesem robusten Boden im Laufe der Zeit zu. Das regelmäßige Kehren und Absaugen von Linoleumböden ist dringend zu empfehlen. Dies verhindert, dass die feinen Partikel wie Schleifmittel wirken, die die Oberfläche verkratzen und angreifen können. Linoleum kann mit Neutralreiniger feucht gewischt werden. Auf zu heißes Wasser sollte verzichtet werden. Stehende Pfützen fördern Kalkablagerungen auf dem Linoleum, die unschöne Flecken bilden.

Grundreinigung bei häufiger Nutzung

Wird das Linoleum viel genutzt, sollte von Zeit zu Zeit eine Grundreinigung durchgeführt werden. Anschließend ist eine Erneuerung der Schutzschicht erforderlich. Bei der Grundreinigung wird die oberste Schicht des Linoleumbodens mit speziellen Reinigern und Maschinen abgenommen. Um Schäden zu verhindern, sollte man gerade bei viel genutzten Böden auf eine Gebäudereinigung zurückgreifen. Die professionelle Gebäudereinigung hat das Know-how und die Geräte, die zur optimalen Reinigung von Linoleumböden erforderlich sind.
Nach der Grundreinigung muss der abgetrocknete Boden erneut mit einer Schutzschicht versiegelt werden, um den Boden vor Beschädigungen zu schützen und in einen pflegeleichten Bodenbelag zu verwandeln.

Die Reinigung von Linoleum in Kürze!

Linoleum regelmäßig durch Kehren und Saugen von grobem Schmutz befreien. Mit lauwarmem Wasser wird der Belag feucht gewischt. Ein Breitwischgerät leistet gute Dienste. Bei viel genutzten Böden ist eine wiederkehrende Grundreinigung mit erneuter Versiegelung zu empfehlen. Keine scheuernden Reinigungsmittel und Schwämme nutzen. Es sollten keine Pfützen auf dem Boden stehen. Flecken unmittelbar mit einem Mikrofasertuch entfernen. Der Einsatz einer Schmutzfangmatte verhindert, das Schmutzpartikel, die auf Dauer den Boden verkratzen auf das Linoleum gelangen können. Zur Grundreinigung ist der Einsatz einer professionellen Gebäudereinigung zu empfehlen. Nach der Grundreinigung muss der Linoleumboden mit einer schützenden Schicht versiegelt werden.

Kleine Beschädigungen des Bodens sollten durch Abschleifen und Auftragen einer Schutzschicht bearbeitet werden, um zu verhindern, dass Wasser in den Boden eindringt und diesen beschädigt. Ist Wasser in den Boden eingedrungen, hilft in der Regel ausschließlich der komplette Austausch des Bodenbelags.