Vier Farben für die Reinigung

Wer kennt das Problem? Verwendet man ein und dieselben Tücher bei der Reinigung seines Haushaltes, kann man schnell den Überblick verlieren, in was für einem Einsatzbereich man das Putztuch verwendet hat. Sattelt man um auf verschiedene Farben für verschiedene Reinigungsbereiche, erkennt man auf Anhieb, ob das Tuch, das gerade in der Küche genutzt wird, gestern zum Reinigen des WCs genutzt wurde. Reinigungsunternehmen greifen seit Langem auf ein vier Farben System zurück. Der Grundgedanke dahinter ist es, zu verhindern, dass ein Tuch, das man zur Reinigung der sanitären Anlagen verwendet in der Küche zur Anwendung kommt. Achtet man auf die Farben, nutzt man grundsätzlich das passende Tuch und verhindert eine Übertragung von Keimen auf Oberflächen, die normalerweise mit diesen Keimen nicht in Berührung kommen.

Die vier Farben kurz erklärt!

Rote Tücher, die sofort ins Auge fallen, werden bei Reinigungsunternehmen ausschließlich zur Reinigung der WCs und Urinale verwendet. In Krankenhäusern und Bereichen, in denen unter allen Umständen eine Übertragung von Krankheitsüberträgern verhindert werden muss, geht dieses Prinzip so weit, dass für jedes Zimmer mit WC ein gesondertes Tuch genutzt wird. Gelbe Tücher werden bei den restlichen sanitären Anlagen wie Waschbecken, Duschen, Fliesen, Ablagen, Spiegeln und Badewannen eingesetzt. Blaue Tücher setzt das professionelle Reinigungsunternehmen zur Reinigung von Einrichtungsgegenständen ein. Schreibtische, Schränke, Stühle, Regale und Türen sind ein paar Anwendungsgebiete. Gründe Tücher sind der Sonderreinigung und bestimmten Räumlichkeiten vorbehalten. Sie werden zur Desinfektion von Pflegebetten, Operationssälen und in Küchen eingesetzt. Hält man sich an diese Farben, ist man bei der gewissenhaften und hygienischen Reinigung auf der sicheren Seite.

Ein Wort zu Wischbezügen

Breitwischbezüge, die im professionellen Bereich eingesetzt werden, halten Einzug in den normalen Haushalt. Diese Breitwischbezüge sind schmaler und kürzer als jene, die ein Reinigungsunternehmen verwendet. Gerade bei größeren Flächen ist ein breites Breitwischgerät zu empfehlen. Die Arbeit ist zügiger und gründlicher erledigt. Mit diesen Wischbezügen sind Fliesen ReinigungBöden, die feucht gereinigt werden können effizient und schnell gewischt und bei Bedarf eingepflegt. Pressen und der Einsatz von kleinen Sprühgeräten ermöglichen eine Nebelfeuchtes wischen von empfindlichen Böden wie Laminat und Parkett. Wie bei den unterschiedlichen Tüchern gibt es Wischbezüge mit Farbmarkierungen. Wer auf der Suche nach professionellen Breitwischbezügen ist, sollte sich mit einem Unternehmen aus der Gebäudereinigung in Verbindung setzen. Eventuell besteht die Möglichkeit, die Breitwischgeräte und die dazugehörenden Möppe darüber zu erwerben. Die professionellen Breitwischgeräte sind leichter zu bedienen und haltbarer als das, was im Handel angeboten wird. Bei den Anschaffungskosten sind sie teurer.

Die Reinigung von Fliesen

Beachtet man ein paar Dinge, gehören Fliesen zu den Bodenbelägen, die sich in allen Reinigungsverfahren reinigen und pflegen lassen. Nass wischen, Feuchtwischen und das Reinigen mit Dampfgeräten ist kein Problem für Fliesen. Der Einsatz von Hochdruckreinigern wird von den meisten Fliesenarten toleriert. Eine Scheuerreinigung ist anwendbar. Welches Reinigungsmittel kommt zum Einsatz? Werden Reinigungsmittel eingesetzt, kommen saure, neutrale und alkalische Reinigungsmittel infrage. Verwendet man saure Reiniger. Um zum Beispiel Kalk, Urinstein und Rost zu entfernen, empfiehlt es sich, die Fugen vor Beginn der Reinigung zu wässern, um zu verhindern, dass die Fugen angegriffen werden. Neutralreiniger, wie Schmierseife und Co. eignen sich zur Unterhaltsreinigung von Fliesen. Alkalische Reinigungsmittel können bei Rotweinflecken und Fetten eingesetzt werden, um die Fliesen von der Verunreinigung zu befreien.

Imprägnierung oder keine Imprägnierung?

Ob eine Fliese eine Imprägnierung benötigt ist von der jeweiligen Fliese abhängig. Am einfachsten erfährt man dies über den Hersteller der Fliese. Poliertes Feinsteinzeug wird nach Herstellerangaben imprägniert. Sind die Fliesen unglasiert und nicht oberflächenvergütet, ist in Einzelfällen eine Imprägnierung zu empfehlen. Fliesen, die unglasiert und oberflächenvergütet sind, benötigen keine Imprägnierung. Der Einsatz von Reinigern, die Pflegemittel enthalten! Der Einsatz von pflegemittelhaltigen Reinigern sollte bei der Reinigung von Fliesen vermieden werden. Unter Umständen bilden diese Reiniger Schichten, die im ersten Moment zum Beispiel den Glanz einer Fliese erhöhen. Auf Dauer können Grundlegende Informationen über Reinigungdiese Mittel die Fliese schädigen, optisch negativ beeinflussen und bei trittsicheren Fliesen die Trittsicherheit minimieren und aufheben. Wie reinigt man eine Fliese im Zuge einer Unterhaltsreinigung? Vor dem feuchten und nassen Wischen wird die Fliese gekehrt und abgesaugt. Anschließend wird eine geringe Menge Neutralreiniger in das Wischwasser gegeben und die Fliese nass gewischt. Konnte der Reiniger ausreichend lange einwirken, hat sich der Schmutz gelöst und kann mit einem sauberen Wischbezug aufgenommen und nachgewischt werden. Zum Reinigen von Fliesen eignen sich vor allen Dingen Breitwischbezüge aus Mikrofasern.

Wann ist der Einsatz einer professionellen Gebäudereinigung zu empfehlen?

Sind die Fliesen neu verlegt worden, bildet sich nach dem Verfugen ein Zementschleier auf dencFliesen. Um die frischen Fugen nicht zu schädigen und diesen Schleier zu entfernen, wird spezielle Reinigungschemie eingesetzt, deren Anwendung durch eine Gebäudereinigungsfirma übernommen werden sollte. Dies geschieht im Rahmen einer Bauabschlussreinigung. Eine Grundreinigung, bei der hartnäckige Verschmutzungen und Flecken entfernt werden, gehört durch ihre erforderlichen umfangreichen Fachkenntnisse in das Aufgabengebiet einer Gebäudereinigung. In Bädern, Saunen und Unternehmen werden in ein paar Bereichen trittsichere Fliesen verlegt.

Die Reinigung dieser Beläge sollte eine professionelle Gebäudereinigung übernehmen. Zum einen sind diese Fliesen außergewöhnlich schwierig zu reinigen und die Anwendung von Möppen hinterlässt Haare und Flusen, zum anderen muss bei diesen Fliesen auf bestimmte Reinigungsarten verzichtet werden, um die Trittsicherheit zu erhalten.